Plakat_LichtundSchatten_A2.jpg

 

LICHT und SCHATTEN, 15. Oktober 2011 bis 6. November 2011, Legge in Tecklenburg

Licht und Schatten ist ein urfotografisches Thema. Das Zusammenspiel von Licht und Schatten verleiht einem Bild Tiefe, Plastizität und Lebendigkeit. 

Im Freien produziert die Sonne Schatten, in Räumen tun dies alle möglichen Kunstlichtquellen. Wir sind so an Schatten gewöhnt, dass wir sie gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Mancher Fotograf erkennt die Schatten erst auf dem fertigen Bild, obwohl sie während der Aufnahme durchaus vorhanden waren.

Um Schatten als Stilelement gekonnt herauszuarbeiten müssen die Lichtquellen bewusst kombiniert und zusammengefügt werden. Entscheidend ist die Richtung des Lichtes. Frontales Licht ebnet Erhebungen optisch ein und lässt Schatten gar nicht aufkommen. Seiten- oder Gegenlicht hingegen modelliert die Konturen wirkungsvoll. Helles Licht führt zu starken Kontrastumfängen, die eine korrekte Wiedergabe in allen Bildteilen zulässt, aber der Stimmung meistens abträglich ist.

Dieser anspruchsvollen Aufgabe haben sich die Mitglieder des Fotoclub Mettingen in ihrem Jahresthema gestellt. Die Ergebnisse präsentieren sie in der Fotoausstellung „Licht und Schatten“ in der Legge in Tecklenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite