Endlich, das kleine fotografische Handgepäck war rechtzeitig vom  Kameradoktor in Düsseldorf per Post geliefert worden und so ging es  mit dem Vierbeiner plus Hundeleine auf Fotopirsch in die nähere  Umgebung. Es hatte die ganze Nacht geregnet und leichter Dunst trug zu  einer eigenartigen Lichtstimmung bei. Ein 24-700m Zoom reicht  durchaus, um Motive mit unterschiedlicher Bildwirkung zu erzielen.  Nach ca. 5 km hatte unserer Vierbeiner einfach “keine Lust” mehr und  zeigte mit ausdrucksstarker Gesichtsmimik an, daß er nach Hause will.  Überwiegend ging es noch durch mehr der weniger intakte Waldgebiete,  zum Ende des Spazierganges wird man aber mit den Auswirkungen des  Klimawandels konfrontiert, die 3 Dürresommer sowie der  Borkenkäferbefall haben ganze Arbeit geleistet.